Am Valentinstag (sorry liebe Frauen) hat der Turnverein Unterentfelden seine alljährliche Generalversammlung im Pöstli in Unterentfelden durchgeführt. Um 19:00 Uhr begann das freiwillige Abendessen mit Salat und Pizza. Einige Turner waren über die Grösse der Pizzen sehr erstaunt - hatten diese doch nicht einmal auf dem Teller richtig Platz. Um 20:30 Uhr begann dann der "geschäftliche" Teil, welcher problemlos über die Bühne ging. Eine grosse Tradition wurde beendet - unser Aktuar, Raphael Meier, verlas zum letzten Mal das Protokoll der letzten GV. Ab 2021 werden die Einladungen zur GV zusammen mit dem Protokoll per Mail verschickt. Das Jahresprogramm ist wieder gut gefüllt und wir freuen uns auf viele sportliche und vor allem auch kameradschaftliche Momente. Schön war auch, dass wir wieder zahlreiche Delegationen unserer befreundeten Vereine begrüssen durften. Etliche Turner blieben noch lange sitzen und die Letzten verliessen das Lokal erst weit nach Mitternacht.

 

Am 14. Februar 2020 hat die GV im Restaurant Pöstli in Unterentfelden stattgefunden. Dabei wurde das Jahresprogramm 2020 bekanntgegeben und genehmigt:

 

März

Sa, 21.

JUGI: Kantonaler Unihockey-Final, Würenlos

April

06.-17.

Frühlingsferien

Juni

 Fr, 05.

De schnellscht Unterentfelder

 

 

Turnfest Zofingen – neues Datum: 10.-13. Juni 2021

Juli

06.07.-09.08.

Sommerferien

August

Di, 17.

Turnhalle besetzt - Infoanlass Zukunftsraum Aarau

 

So, 30.

Kreisspieltag, Unterentfelden

September

So, 06.

JUGI: Jugitag, Küttigen

 

19.-20.

Bergturnfahrt

 

28.09.-11.10.

Herbstferien

Oktober

Fr, 30.

Metzgete im Barmelhof für 10 Personen, 19:00 Uhr

 

Sa, 31.

Plausch Unihockey-Night, Oberentfelden

Dezember

Di, 15.

Pokalspiel Alt-Jung mit anschl. Pizza-Essen

 

So, 20.

Friedhofweihnacht, 19:00 Uhr

 

21.12.-03.01.

Weihnachtsferien

Januar 2021

Sa, 16.

Unihockeyturnier mit Racletteplausch, Erlinsbach

 

So, 17.

JUGI: Jugend-Unihockeyturnier, Erlinsbach

 

Fr, 22.

Vereinsessen Roggenhausen, Turnhalle: 18:30 Uhr

Februar 2021

01.-14.

Sportferien

 

Fr, 19.

129. Generalversammlung

 

Traditionell lädt der Turnverein die Bevölkerung am 4. Advent zur Friedhofweihnacht ein. Rund vierzig Personen haben sich trotz launischem Wetter um 19:00 Uhr auf dem Friedhof in Unterentfelden eingefunden. Nebst einer Predigt durch unseren Pfarrer wurden auch Weihnachtslieder gesungen.

 

Der Turnverein Unterentfelden bedankt sich bei Pfarrer Christian Bieri für die schönen Worte,
beim Friedhofsgärtner Markus Oberhofer für das Bereitstellen der Infrastruktur,
und bei der Arnold Zimmerli Gartenpflege für den Weihnachtsbaum.

 

Wir wünschen allen frohe Festtage und einen fulminanten Start ins neue Jahr!

Bereits zum dritten Mal in Folge nahmen wir am Plausch-Unihockeyturnier in Erlinsbach teil. Dieses Jahr gab es leider einige Abmeldungen einiger Stammspieler und dadurch mussten wir uns durch zwei "Externe" verstärken. Dave hatte seinen Sohn und einen Kollegen mobilisiert und somit machten wir uns auf den Weg nach Erlinsbach, ohne jemals zusammen gespielt zu haben.

Leider hatten wir auch dieses Jahr kein Los-Glück und wurden in die Hammer-Gruppe mit den späteren Finalisten eingeteilt. Wir haben trotzdem einige Tore erzielt, blieben jedoch ohne Punkte. Im Spiel um Platz 7 haben wir den Gastgeber im Penalty-Schiessen bezwungen, wodurch wir erneut nicht den letzten Platz eingefahren haben.

Beim anschliessenden geselligen Raclette-Plausch konnten wir die Kameradschaft pflegen und haben bereits die Teilnahme 2021 bekräftigt!

Endlich! Nachdem die geplante Tour zwei Mal abgesagt werden musste, konnten wir dieses Jahr den Rotsteinpass in Angriff nehmen. Bereits um 06:43 Uhr brachte uns das Tram nach Aarau, die Bahn nach Buchs SG, das Postauto nach Wildhaus und schliesslich die Gondel nach Gamplüt. Von da an mussten wir die Weiterreise - 1'111 Höhenmeter in der prallen Sonne - unter die eigenen Füsse nehmen. Nach einem Zwischenhalt auf dem Schafboden konnten wir schlussendlich auf dem Rotsteinpass einen Apéro geniessen. Im Berghaus gab es ein feines Nachtessen und wir konnten die wunderschöne Abendstimmung mit Blick auf die Schweizer Berge bestaunen. Am nächsten Tag mussten wir natürlich auch wieder alles hinuntersteigen. Auf den 1'300 Metern abwärts kamen wir an der Meglisalp, dem Seealpsee und an vielen Wanderern vorbei. Das Wetter war wiederum prächtig und wir fanden es schade, dass die Bergturnfahrt bereits wieder dem Ende zuging. Ein riesengrosses Dankeschön gilt unserem Organisator "Fisi", welcher leider zum letzten Mal die Bergturnfahrt organisierte. Die Nachfolge ist aber bereits aufgegleist und wir freuen uns auf die Ausgabe 2020!